Shiatsu / Ernährung 
mit den 5 Elementen

 

„Der Schlüssel zur Gesundheit liegt darin, das Yin und Yang des Körpers zu regulieren“ (Aus: „Der Gelbe Kaiser“) und Hippokrates, Urvater der westlichen Medizin sagte: „Eure Nahrungsmittel sind eure Heilmittel“.
Alles, was wir essen, verbindet sich mit unserer Energie und wird als Teil von uns. Essen wir viele verschiedene Sachen wahllos durcheinander werden wir selber unruhig und unausgeglichen. Wir werden je nach Veranlagung müde, es friert uns plötzlich, wir bekommen Schweissausbrüche oder wir werden zapplig oder reagieren gereizt. Es kann sein, dass wir uns wundern über Verdauungprobleme, anfälliger sind auf Erkältungen, Magen/Darmgrippen oder plötzlich Kreislaufprobleme bekommen, Rheuma, Hautkrankheiten oder z.B. Migräne.
Die Weisheit der chinesischen Ernährungslehre basiert auf den 5 Elementen. Das heisst, die Nahrungsmittel werden eingeteilt in Heiss / Warm / Neutral / Kühl / Kalt (dabei ist die energetische Temperatur gemeint). Hinzu kommen Sauer / Bitter / Süss / Scharf / Salzig ...und schon beginnt die Philosophie der 5 Elemente... Dabei spielen Tageszeiten, Menge, Jahreszeiten und die Veranlagung des Menschen eine grosse Rolle. Durch die verschiedenen Aspekte können bestimmte Krankheitsbilder ausgeglichen werden. Hitze im Kopf kann mit „Bitter“ beispielsweise gekühlt und nach unten geleitet werden. Wundert sich jemand, weshalb ein Kälteschauer im Körper sich nach einem Joghurt bemerkbar macht, dem wird spätestens klar, wer sich mit den 5 Elementen befasst.
Wer allgemein mehr Vitalität erfahren möchte, wählt farbige, frische, sonnengereifte (wenn möglich nicht gespritzte) Nahrungsmittel aus dem Garten, aus dem Wald (zum Beispiel Brennnesseln, Gundelrebe, Löwenzahn, Frühlingsblätter der Buche, Bärlauch usw.), kalt gepresste Öle, wenig Milchprodukte (vor allem das erhitzte Eiweiss ist das Problem). Gute Gedanken beim Essen, es geniessen und alles gut einspeicheln, spielen dabei ebenfalls eine grosse Rolle.

Jeder Mensch verdaut anders. Bei Zeitdruck verdauen manche schlechter, nehmen dabei ab, anderen gehts umgekehrt. Mit einem Gespräch wird abgeklärt, welche Nahrungsmittel weggelassen und welche vermehrt gegessen werden können. Mentales Bewusstsein hilft bei der Verwertung des Essens. Ich kombiniere die Ernährungsempfehlungen mit der Matrix Quantenheilungs-Methode bei folgenden Beschwerden:

Magenbrennen, Blähungen, Verdauungsstörungen
Müdigkeit und Erschöpfung
Bauchschmerzen und Unterleibsbeschwerden
Rückenschmerzen und Verspannungen
ungewollte Gewichtsabnahme oder -zunahme, Magersucht
Kopfschmerzen
Nervosität, Schlafschwierigkeiten, ADS oder ADHS