Shiatsu und Meditation

 

...vor oder während der Shiatsu-Behandlung. Eine Visualisierung oder die Lenkung des Bewusstseins zu sich selber verstärkt die eigene Kraftquelle.
Das Loslassen des Egos, das Wahrnehmen der inneren Ruhe, das Vertrauen zu sich und allem was ist. Das Zurückkommen zum Wesentlichen.
Der Fokus der Essenz der Liebe zu sich selber. Eine kurze Meditation oder Visualisierung bringt zusätzlich blockierende und disharmonische Energie zum Fliessen. So, jetzt gibt es nichts mehr zu sagen!

Stille.

Gedanken, Bilder, Worte, Geräusche werden nicht mehr gewertet, sie fliessen einfach. Bis alles langsamer und stiller wird.
 
Indikationen
Unruhe, Schlaflosigkeit, Depression, innere Zerrissenheit, Trauma

 

Eine Meditation, liegend auf der Shiatsumatte könnte so beginnen:
(Ich liege am Boden, ganz bequem, vielleicht habe ich eine Kerze angezündet...)
Lasse alles los, was gerade eben noch war...
Ich berühre mit meinem Körper den Boden, spüre die Auflagefläche meines Körpers am Boden. Lasse los. Berühre die Erde.... Die Erde berührt mich.
Spüre den Unterschied...
Ich lasse mich berühren von allem, was ich liebe. Die Berge, das Meer, die Blumenwiese, den blauen Himmel... die Farben und Düfte, welche die Erde hervorbringt, die Wärme der Sonnenstrahlen... ich lasse mich berühren von meinen Gefühlen und Wahrnehmungen.
Ich lasse mich berühren von einem Lächeln eines Menschen... und spüre.
Ich lasse weiter los, mein Körper ist eins mit dem Boden, der Erde und mir.
Ich tue nichts, gebe mir das Recht zum Sein und das Recht zum Fühlen.
Lasse inneren Druck los. Lasse äusseren Druck los. Spüre die Freiheit in mir.
Der Raum in mir wird weiter und grösser, bei jedem Ein- und Ausatmen.
Meine hellen, leuchtenden Quellen in meinem Körper sprudeln in alle Richtungen, ich tue nichts. Ich spüre nur und lasse zu in der Absichtslosigkeit. Alle Teile in meinem Körper, alle Zellen, die Knochen, das Blut, die Haut... werden berührt. Dort wird's überall wunderbar hell und lebendig... :-)

Ich lasse alles so geschehen, so wie es gerade kommt.

Ich lasse noch mehr los. Schlafe nicht ein. Ich bin wach und klar im Geist in der Absichtslosigkeit... Ich werde weiter, grösser, nach oben, unten, hinten, vorne, seitlich... bin stark, voller Wärme und Liebe. Ich fülle damit den ganzen Raum, den Ort, wo ich bin und darüber hinaus. Alles, was ich berühre mit meinem Körper oder meinen Gedanken verbindet sich mit Liebe.

Ich bleibe so, tue nichts, lasse es geschehen. Geniesse diesen Zustand, so, wie es jetzt ist...

Atme 3x tief ein und aus und öffne dann die Augen.